Mit dem Cyrus Lyric All-In-One-System ist der britischen HiFi-Manufaktur auf ganzer Linie ein Geniestreich gelungen. Über die durchaus exzellent gestaltete Erscheinung hinaus, brilliert das Multitalent durch eine mannigfache Auswahl an Klangquellen und eine hervorragend aufgearbeitete Bedienoberfläche, wobei die Verfügbarkeit nur eines analogen Eingangs etwas bedauerlich ist. Jedoch qualifiziert sich das Gerät nicht zuletzt aufgrund kabelloser Verbindungsoptionen und Fernsteuerung per Fernbedienung oder App zu einem narrensicheren Vorzeigeprodukt in Sachen Benutzerfreundlichkeit. Für Liebhaber sind zwar Möglichkeiten individueller Klangeinstellungen gegeben, allerdings muss leider vermerkt werden, dass der systemeigene Equalizer etwas zurückhaltend agiert. Trotz alledem begeht man mit der Anschaffung eines Cyrus Lyric einen Schritt, den man auch auf lange Sicht alles andere als bereuen wird, denn die Ausstattung ist vielseitig und zukunftorientiert. Klasse!

Quelle: Audio Test 2/2016
Autor: Alex Röser

Den kompletten Test finden Sie hier.

„Der L-09 kann auch die ganz großen Standboxen bedienen. Wir haben uns langsam angepirscht, über feine Studiomonitore bis hin zur raumgreifenden Bowers & Wilkins 802 Diamond. Das sieht ungewöhnlich aus; in der Regel legen wir stattliche Monoblöcke vor die 72-Kilo-Wandler. Nun ist es ein einzelner Baustein, der sich nicht nur wacker schlägt, sondern auch die Monos zu düpieren droht. Der L-09 blieb eisern, selten haben die B & W so selbstverständlich geklungen.“
„In puncto Klang, Design und Nutzerführung ist der L-09 einer der Helden dieses Testfeldes und unser Überraschungssieger.“
„All in One kann mitunter auch alles in einer nivellierenden Mittelklasse bedeuten. Der L-09 tickt anders: großformatiges High End, perfekte Inszenierung, hochauflösend, dynamisch und tendziell hell mit herrschaftlich stabilen Endstufen.“

Quelle: STEREOPLAY Ausgabe 5/2015
Autor: Andreas Günther

„Der L-09 lieferte ein klasse Raumgefühl ab, das gerade bei Live-Alben eine virtuelle Bühne ins Wohnzimmer projiziert.“
„Bässe kommen unaufdringlich daher, bringen aber trotzdem genug Kraft mit, um zu überzeugen. Der mittlere Frequenzbereich wird mit angenehmer Wärme wiedergegeben, ohne den Stücken ihre Dynamik zu nehmen. Stimmen kommen, beinahe unabhängig vom jeweiligen Interpreten, immer glasklar und knackig aus den Lautsprechern. Sogar eher träge klingende, beinahe röhrende Sänger aus härteren Genres der Musik bleiben verständlich. Auch starke Höhen brachten den L-09 nicht zur Verzweiflung und er verhinderte ein unschönes Übersteuern der Treiber.“
„Musikalisch bleiben beim CYRUS also eigentlich keine Wünsche offen, und die zu erwartenden Abstriche, die man üblicherweise bei der Verwendung eines All-in-one-Systems machen muss, fallen beim L-09 weg. Quellenübergreifend kann sich die Klangleistung hören lassen und die gegebene Vielseitigkeit sucht ihresgleichen. Das Design mag Fans der Marke CYRUS spalten, die inneren Werte hingegen lassen keine Diskussion zu.“

Quelle: HIFIeinsnull (Brieden Verlag)
Ausgabe: Juli 2014
Autor: Philipp Schneckenburger

Schlägt man im Duden den Begriff „Lyrik“ nach, findet sich die Definition: „literarische Gattung, in der mit den formalen Mitteln unter anderem besonders subjektives Empfinden, Gefühle, Stimmungen oder Reflexionen ausgedrückt werden“.
Eins-zu-eins könnten genannte Attribute auch auf den Lyric 09 übertragen werden, denn das Erlebnis, mit welcher Musik durch ihn erfahren wird, ist seine grosse Stärke und unterscheidet ihn grundlegend von nahezu allen Konkurrenzprodukten. Kurz gesagt: Sie werden kaum einen HiFi-Receiver seiner Klasse finden, der sich so umfangreich ausgestattet und exzellent verarbeitet zeigt und Emotionen und Stimmungen der Musik so präzise und klar zu transportieren weiss, wie dieses Gerät.

Quelle: Lite Magazin vom 04.06.2014
Autor: Bernd Heuer

Den kompletten Test lesen Sie hier.

Die L-09 ist ein komplettes Entertainment-Center in Cyrus-Qualität, was bedeutet, dass sie eine Komponentenanlage zu ersetzen vermag. Angesichts solcher Fähigkeiten sind 3.750 Euro womöglich als günstig zu bewerten. Nur Lautsprecher braucht man noch, gegebenenfalls kann auch ein Subwoofer (2.1 System) eingebunden und perfekt justiert werden. Und schon bei den ersten Takten Musik wird klar, dass hier nicht nur Cyrus draufsteht: Rhytmik, Fluss, kurzum unüberhörbare Musikalität gepaart mit physisch spürbarer, aber stets kontrollierter Kraft, denn die Lautsprecher reagieren nunmal auf viel verfügbare Verstärkerleistung wie ein Pferd auf die kurze Leine.
Eine komplette Anlage der Spitzenklasse auf kleinstem Raum: CD-Player, DAB/UKW, Internetradio, 32-bit DAC, Streaming Client und die enorm kräftige Hybridendstufe liefern unglaublich hohe Klangqualität. Keineswegs nur als Zweitanlage top. Faszinierend.

Quelle: STEREO – Ausgabe 3/2014
Autor: Tom Frantzen

Den kompletten Test finden Sie hier.