Schlagwortarchiv für: KLH

KLH Model Three im Test AUDIO TEST Nr. 8 / 2022

Mit dem Model Three Vintage-Speaker haben wir es mit einem weiteren Klassenprimus aus dem Hause KLH zu tun, der erfrischend selbstbewusst Mut zur eigenen Größe zeigt.

Über den gesamten Testablauf beeindruckte uns das Model Three mit einem erstaunlich weitläufigen und ebenso fein differenzierten Klangbild. Der geschlossene Acoustic-Suspension-Bass meisterte dabei mit Leichtigkeit den schmalen Grat zwischen warmer Musikalität und analytischer Präzision. Dabei blieb das Model Three stets ausgewogen, dynamisch und erstaunlich hochauflösend. Ein optischer und akustischer Genuss auf der ganzen Linie.

Quelle: AUDIO TEST Nr. 8 / November 2022
Autor: Patrice Lipeb

Test jetzt lesen!

KLH Model Five im Test STEREO 11/2022

Recht neutral abgestimmter Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad (88 dB/2,83V/1m/1kHz) und guter Abstrahlcharakteristik. Gutmütige, linearisierte Impedanz, gute, nicht ganz resonanzfreie Sprungantwort, geringe Verzerrungen.
Die KLH sehen nicht nach Skulpturen oder Kunstwerken aus, jeder erkennt sofort und ohne Umwege den Lautsprecher und vermag unschwer seine Bestimmung zu ahnen. Allerdings fragt auch jeder sofort danach, gerade weil sie aussieht „wie früher“ – und empathisch klingt. Ein ganz großer Wurf!

Quelle: STEREO 11/2022
Autor: Tom Frantzen

Test jetzt lesen!

KLH Model Five im Test Fidelity 10/2022

Holografisch, detailliert, aber nicht sezierend und mit ausgewogen tiefem Bass macht die KLH Model Five sehr viel Freude beim Musikhören, vor allem wenn man sich das Preisschild für die gebotene handwerkliche und musikalische Qualität ansieht. Eine geschlossene Vorstellung – ganz im Sinne von Firmengründer Henry Kloss.

 

Quelle: Fidelity No. 64
Autor: Prof. Frank Lechtenberg

Test jetzt lesen!

KLH Model Three im Test STEREOPLAY 10/2022

KLHs Vintage-Speaker beweist Mut zur eigenen Größe: Er sieht zwar aus wie eine Regalbox sollte aber bitte nicht in einem Regal landen. Richtig aufgestellt (was gerne auch etwas wandnäher bedeutet) beeindruckte das Model Three mit einem erstaunlich weitläufigen und ebenso feindifferenzierten wie integriertem Klang, der nicht nur, aber insbesondere Klassikhörer ansprechen wird. Ein weiteres Highlight ist ihr „geschlossener Acoustic-Suspension-Bass“, der den schmalen Grad zwischen warm-musikalisch und schlank-durchtrainiert sehr genau traf. Obendrein geht er für die Größe des Probanden schön tief und gibt sämtlicher Musik die nötige Substanz. Wir freuen uns auf Mehr von KLH!

Quelle: STEREOPLAY 10/2022
Autor: Marius Dittert

Test jetzt lesen!