Schlagwortarchiv für: Cyrus

Neat Majistra im Audio Test 4/2022

Der Neat Majistra gereicht dem Ruf der englischen Audioschmiede zur Ehre und setzt ein klar audiophiles Statement im Segment der Premium-Lautsprecher. Mit einem Paarpreis von 4 300 Euro und ihren Abmessungen und Einsatzmöglichkeiten werden die Lautsprecher ein breites Publikum ansprechen können.
Durch die Kombination von beeindruckender Basskraft und Feinfühligkeit bieten die Majistra eine umfassend bis zuletzt detailreiche Darstellung aller Arten von Musik in ungeahnter Tiefe und Präzision. Kaufen Sie, wenn Sie können!

Quelle: Audio Test 04/2022

Test jetzt lesen!

High-End 2022 vom 19. bis 22. Mai im MOC in München

 

Vom 19. bis 22.Mai findet im MOC in München die diesjährige High-End statt.
Kommen Sie auf ein persönliches Gespräch vorbei. Sie finden uns auf folgenden Ständen: CYRUS: Halle 4 Stand T02 und NEAT ACOUSTICS: Halle 4 Stand U01

Testbericht Cyrus Pre XR / Stereo 200

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Kombi aus Cyrus Pre-XR und Stereo 200 ist ein klarer Kandidat für die häufig bemühte Metapher „Wolf im Schafspelz“. Es ist schon ziemlich erstaunlich, wie viele Features – und auch schiere Leistung in Watt – die Entwickler in diesen beiden Halbformat-Kistchen untergebracht haben. Im Doppelpack überzeugen die beiden Komponenten durch explosive Dynamik und eine offene, unverhangene, transparente Wiedergabe sowie unterm Strich nachgerade unbändige Spielfreude, bei der für jeden Frequenzbereich reichlich Energie zur Verfügung steht. Wer’s ein Stück weit ausgeruhter oder runder mag, der könnte den Cyrus Pre-XR auch gut mit einer entsprechenden, beliebigen Endstufe paaren, denn der Pre-XR spielt per se außerordentlich ausgewogen auf. Highlight des Ganzen, ich erwähnte es oben schon, ist die extrem flexible Digitalsektion des Pre-XR, mit der man nicht nur HighRes-Material goutieren kann, sondern auch schlechte oder ältere Produktionen. Die Endstufe überzeugt vor allem mit Durchzugskraft und Dynamik – und dadurch, dass man ein solches „Kraftwerk“ bei Bedarf dennoch einfach unter den Arm klemmen und mitnehmen kann.

Quelle: Fairaudio 04/2022
Autor: Jochen Reinecke

Test jetzt lesen!

FIDELITY Award 2022 für den Cyrus Pre XR

Cyrus bleibt seiner bekannten und beliebten Formensprache treu und packt in das sympathische Halbformat – im Inneren baulich sauber getrennt – so ziemlich alles, was das HiFi-Frontend braucht: Die ebenso musikalische wie durchhörbare Vorstufe beinhaltet einen DAC, einen in Class-A/B-Technik ausgeführten Kopfhöreranschluss sowie einen MM-Phonoeingang. Bemerkenswert ist, dass die Qualität der Zusatzkomponenten auf einem so hohen Niveau liegt, dass so schnell nicht der Wunsch nach Upgrades aufkommen wird.

Cyrus-Frühjahrsaktion mit 30% Rabatt bei Inzahlungnahme eines Altgerätes

Wir erweitern im Aktionszeitraum vom 4.April bis 6.Juni 2022 unser Angebot, Alt gegen Neu zu tauschen. Was bisher nur Besitzern von Cyrus Geräten vorbehalten war, gilt nun auch in dem genannten Zeitraum für Besitzer von Fremdgeräten. Dabei ist es gleich, welches Fabrikat Sie in Zahlung geben, Sie bekommen 30% Nachlass auf den Neupreis. Einzige Voraussetzung ist Verstärker gegen Verstärker (hierzu zählen Voll- und Vorverstärker und Endverstärker), CD-Player gegen CD-Player. Bei Netzteilen und Streamern kann diese Regelung flexibel gehandhabt werden. Fragen Sie dazu bitte ihren Cyrus Fachhändler Die Aktion gilt in Deutschland und Österreich vom 4.April bis 6.Juni 2022 und nur beim Kauf eines Cyrus Neugerätes der „Classic“ oder „XR Serie“.

Cyrus-Verstärker Pre-XR, i7-XR und i9-XR aus unserer XR-Serie jetzt Roon-getestet

Bild: Bellevue Audio GmbH, Unna: Cyrus XR-Serie Roon-getestet

Cyrus freut sich sehr, ankündigen zu können, dass die Verstärker Pre-XR, i7-XR und i9-XR aus unserer XR-Serie jetzt Roon-getestet sind.

Chris Hutcheson, Head of Marketing, sagt: „Dies ist ein wichtiger Schritt in unserer Mission, dem modernen Musikkonsumenten eine Produktpalette zu bieten, die nicht nur den von allen Cyrus-Produkten erwarteten Sound liefert, sondern auch ein zeitgemäßes Benutzererlebnis, das von Cyrus für unsere Kunden gefordert wird.“

Roon getestet zu sein bedeutet, dass Cyrus und Roon zusammengearbeitet haben, um sicherzustellen, dass Sie das beste Erlebnis bei der gemeinsamen Nutzung von Cyrus-Produkten mit der Roon-Software haben, damit Sie einfach nur die Musik genießen können.

„Das grundlegende Ziel von Roon ist es, ein durchweg hervorragendes Benutzererlebnis zu bieten. Dieses Ziel hört nicht bei der Software auf, das Erlebnis erstreckt sich bis hinunter zur Audiowiedergabe-Hardware, unabhängig vom Hersteller. Als Roon-Partner hat Cyrus Roon Geräte zur Verfügung gestellt, um diese mit unterschiedlichen Betriebssystemen und Computern zu testen, sowie Informationen über deren Design und Fähigkeiten weitergegeben.“

Cyrus hat eine direkte Beziehung zu Roon, dadurch hat das Roon-Supportteam immer zwei Geräte für den First-Line-Support zur Verfügung, damit Sie sich getrost für die Verwendung von Cyrus-Hardware mit Roon entscheiden können.

* Um Roon mit unserer Palette an XR-Produkten zu erleben, ist die Firmware v1.6 Voraussetzung.

Cyrus begrüßt Nick Clarke als neuen Geschäftsführer

Das Jahr 2022 hat für Cyrus definitiv vielversprechend begonnen, denn wir heißen Nick Clarke in der Cyrus Familie willkommen. Nick hat die Rolle des Geschäftsführers übernommen, der Eigentümer und bisherige Geschäftsführer Simon Freethy wird Vorstandsvorsitzender. Nick Clarke kommt von Harman International zu uns, wo er als „Senior Director of Global Engineering“ für den Geschäftsbereich Luxury Audio tätig war und für Marken wie Arcam, Lexicon, Revel, JBL Synthesis und Mark Levinson arbeitete. Zuvor hatte er Führungspositionen bei Arcam, IAG, TAG Mclaren und Audiolab inne.

Bild: Cyrus - Simon Freethy

Simon Freethy sagt: „Dies ist ein wichtiger strategischer Schritt für Cyrus. Nick bringt eine große Menge an Branchenerfahrung mit, die es uns ermöglicht, uns in vielen Bereichen zu verbessern. Sein Fachwissen in der Produktentwicklung wird es uns ermöglichen, viele weitere aufregende, neue Produkte durch unser talentiertes R&D-Team auf den Markt zu bringen.“
 
Bild: Cyrus - Nick Clarke

„Dies ist eine aufregende Gelegenheit für mich, eine viel aktivere Führungsrolle zu übernehmen und ein neues Kapitel in der Geschichte einer klassischen und beliebten britischen HiFi-Marke einzuleiten. Ich konzentriere mich voll und ganz darauf, die Position von Cyrus als Branchenführer zu stärken, der Produkte herstellt, die jeden modernen Audio-Enthusiasten begeistern.“
Nick Clarke

Cyrus geht Partnerschaft mit BluOS ecosystem ein

Cyrus freut sich eine neue, strategisch wichtige Partnerschaft mit BluOS offiziell bekannt zu geben, die unsere Produktpalette um die besten Hochleistungs-Streaming-Funktionen erweitert und dem modernen Musikkonsumenten ein umfassendes Benutzererlebnis bieten wird.

„Unser Ziel bei BluOS ist es, Marken, die wir der Plattform hinzufügen, sehr selektiv auszuwählen, da es sehr wichtig ist das gemeinsame Ecosystem-Modell durch absolut gleichgesinnte und engagierte Partner zu repräsentieren. Cyrus Audio ist eine dieser gut positionierten Marken, die das Lenbrook-Team schon lange bewundert.“

Gordon Simmonds, CEO von Lenbrook International.

Cyrus Audio XR-Serie: Eine neue Zeit bricht an

Pre XR: Üppig ausgestatteter Fast-alles-Könner mit zeitgemäßem DAC und hochmoderner, menügesteuerter Technik. Klanglich ohne Fehl und Tadel mit fein ausbalancierter Abstimmung, die genau den richtigen Nerv trifft. Preis/Leistung: HIGHENDIG.

Stereo 200: Kleiner, kühl laufender und hoch effizienter Leistungsriese in moderner D-Schaltung und mit reichlich technischen Finessen ausgestattet. Viel Kontrolle und Autorität, dennoch feingeistig, subtil und wendig. Preis/Leistung SEHR GUT.

Quelle: STEREOPLAY 2/2022
Autor: Roland Kraft

Test jetzt lesen!

Neat Acoustics Orkestra Standlautsprecher mit isobarischer Bass-Anordnung

Bei ihrer Aufstellung erweist sich die Orkestra als unkompliziert und kann wie schon angesprochen recht nah an der Rückwand stehen, sie bleibt noch bei 30 Zentimetern Distanz tonal ausgewogen. Wer ihre Abbildungsfähigkeiten ausreizen will, sollte sie dennoch mit etwa einem Meter Abstand zur Rückwand und mindestens eineinhalb Metern Platz zu den Seiten aufstellen. Außerdem sollten die Lautsprecher leicht auf den Hörplatz eingewinkelt werden. Während diese Faustregeln für die meisten größeren Lautsprecher gelten, empfehlen sie sich für die Orkestra insofern besonders, als sie eine räumliche Darstellung vollbringt, die man nicht alle Tage zu hören bekommt.

Quelle: AV Magazin 11/2021
Autor: Marius Donadello

Test jetzt lesen!